Kontakt

Kulturamt
Franziskanerkloster
Spitalstraße 30
89584 Ehingen (Donau)
Tel. 07391 503-503
Fax 07391 503-555
kulturamt@ehingen.de

Matthias Bachofer
Tel. 07391 503 500

zur Kartenbestellung

AKTUELL * AKTUELL * AKTUELL


Mephisto
 
Schauspiel nach Klaus Mann, in einer Bearbeitung von Ariane Mnouchkine

Montag, 3. November
20 Uhr, Lindenhalle

Eines der berühmtesten Stücke der Schauspielgeschichte steht auf dem Spielplan der Lindenhalle. Mephisto, nach dem Roman von Klaus Mann und der Bearbeitung von Ariane Mnouchkine. Um 19.30 gibt es eine Einführung in das Stück.
 
70 Jahre nach Ende der Naziherrschaft ist Mephisto von ungebrochener Aktualität. Ariane Mnouchkines Bühnenfassung ist eine Parabel über das Verhältnis von Kunst und Macht. Das Stück kontrastiert die Karriere zweier Schauspieler in den Wirren der Weimarer Republik und dem Nationalsozialismus: Hendrik Höfgen opfert seiner Karriere Freundschaften und politische Überzeugungen und wird von Reichsmarschall Göring zum Intendanten der Preußischen Staatstheater berufen; Otto Ulrich übt Widerstand und wird von der Gestapo ermordet.

 

Theater am Vormittag
Zorgamazzoo – große Literatur für Kinder
Kindertheater ab 9 Jahren
Dienstag, 4. November
10.30 Uhr, Lindenhalle Ehingen
Ende. ca. 11.30 Uhr 
 
Robert Paul Westons Versepos ist große Literatur für Kinder. Die Welt, die er in Zorgamazoo geschaffen hat, ist ebenso fantasievoll wie gewaltig und wird bevölkert von einem ganzen Haufen skurriler Figuren. Ein leises Plädoyer gegen das graue Einerlei und das Verschwinden der Fantasie.

Katrina Katrell ist ein tapferes Mädchen mit großem Herz und einer noch größeren Fantasie. Das ist Mrs. Krabone, Katrinas griesgrämigem Vormund, eindeutig zu viel, und so beschließt sie, dem Mädchen das Gehirn herausoperieren zu lassen. Im letzten Moment gelingt Katrina die Flucht, doch wie vom Regen in die Traufe gerät sie in die Fänge von Bugsy McCrook und seiner Gang. Zum Glück kommt da gerade ein Zorgel mit Namen Mortimer Yorgle um die Ecke – Rettung in letzter Sekunde. Mortimer ist jedoch alles andere als ein freiwilliger Held; er hat sein Abenteuer in einer Lotterie gewonnen. Nachdem der Zufall sie zusammengebracht hat, beschließen die beiden, den Weg gemeinsam fortzusetzen, denn Mortimer soll
herausfinden, wo die Zorgel von Zorgamazoo abgeblieben sind.

Hamlet in Originalsprache
The American Drama Groupe Europe presents Hamlet, Prince of Denmark, from  William Shakespeare

Monday, 17th of November,
18 p.m., Lindenhalle in Ehingen.

The American Drama Groupe Europe presents a dynamic and clear version of this sprawling text, one that has thrilled audiences and critics across the world. Directed by Paul Stebbings the production includes a powerful and moving musical score by composer Thomas Johnson.
Hamlet is perhaps the most fascinating play ever written. Prince Hamlet’s own problems are those of the audience: what is the morally correct line of action? How should that moral end be achieved? What is the relationship between revenge and justice? The play Hamlet shows the essential human tragedy of Death. Death is the ultimate truth and as Hamlet goes deeper he constantly ends up confronting the death of those he loved or himself. Perhaps Hamlet succeeds so well in the theatre because its central metaphor is the paradox of performance: it is the Player’s performance that unmasks Claudius, it is Hamlet’s feigned madness that allows him to speak the truth and it is the whole play itself that holds a mirror up to our troubled human consciousness as it tries to make sense of morality and death.

Zum Seitenanfang      
 
powered by KIRU