Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Veranstaltungs-
kalender
Stadtplan Language
Navigation

Seiteninhalt

Bürgerengagement

Es ist ein Zeichen einer gesunden Bürgerschaft, wenn sich der Einzelne für die Gemeinschaft verantwortlich handelnd einsetzt. Es bieten sich viele Betätigungsfelder:

Flüchtlingshilfe

Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit werden dringend gebraucht. Sie können Fahrdienste übernehmen, bei Behördengängen begleiten oder Sachspenden organisieren. Gebündelt werden diese Hilfsangebote künftig von der Koordinierungsstelle "Perspektive Willkommen".

Koordinierungsstelle Perspektive Willkommen
Andrea Schilling
Sprechstundejeden Montag, 16 bis 18 Uhr
im Bürgerhaus Oberschaffnei,
Raum 1.09, Schulgasse 21
Telefonische Erreichbarkeitjeden Donnerstag, 8:30 bis 11:30 Uhr
unter Telefon 0173 8018574
E-Mail schreiben

 

 

Zusätzlich zu der wöchentlichen Sprechstunde werden einmal im Monat Austauschtreffen angeboten, bei denen Informationen von allgemeinem Interesse kommuniziert werden, Fortbildungen angeboten werden und auf Anregungen und Fragen der Ehrenamtlichen eingegangen wird.

Sie möchten sich ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit engagieren?
Bitte füllen Sie den Fragebogen für Interessierte aus und melden Sie sich bei der Koordinierungsstelle. Herzlichen Dank!

Kommunale Kriminalprävention

Seit nunmehr 18 Jahren ist die Stadt Ehingen (Donau) in der Kommunalen Kriminalprävention (KKP) aktiv. Das Projekt wurde vom Innenministerium Baden-Württemberg ins Leben gerufen im Hinblick auf die damals steigenden Kriminalitätszahlen und die Erkenntnisse kriminologischer Forschung, dass 70 % aller Tatverdächtigen ihren Lebensmittelpunkt in der Tatortgemeinde haben oder in dem Landkreis, in welchem sie straffällig werden.
Aus diesem Grund wurden zwei Arbeitsgruppen gegründet, welche aus Vertretern der Verwaltung, Polizei, Wirtschaft und Gesellschaft besteht: „Sichere Stadt“ und „Jugend, Jugendkriminalität und Drogen“. Bis heute engagieren sich Ehinger um einen wirkungsvollen Beitrag zum Erhalt der Sicherheitslage und zum Abbau der Kriminalitätsfurcht zu leisten. So gibt es z. B. neben dem Mach-Mit-Meldezettel auch eine kostenlose Schadenshotline (Tel. 08000/503-330), unter welcher schnell und unkompliziert Schäden, Mängel, Vandalismus, Müll und Gefahrenstellen an oder in öffentlichen Einrichtungen gemeldet werden können.

Gerne können Sie sich in der KKP ehrenamtlich einbringen und so zu einem schönen und sicheren Stadtbild beitragen.


Aktion Mach-Mit

für eine lebens- und liebenswerte Stadt.

Machen Sie vom Meldezettel im Rahmen der Kommunalen Kriminalprävention Gebrauch oder nutzen Sie die kostenlose Schadenshotline unter Telefon 08000 503-330.

 

Ansprechpartner KKP

Polizeirevier Ehingen

Revierleiterin Sonja Bohlien

Stadt Ehingen
Rechts- und Ordnungsamt

Ludwig Griener
Telefon 07391 503-300

Franziska Hofherr
Telefon 07391 503-310

Weitere Informationen

Kontakt

Stadt Ehingen (Donau)
Amt für Bildung, Jugend und Soziales
Gabriele Stolz
Marktplatz 1
89584 Ehingen (Donau)

2. Obergeschoss, Zi. 227
Telefon 07391 503-146
Fax 07391 503-4146
E-Mail schreiben
Weiter zur Homepage