Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Suche

Suchlupe
Terminbuchung
Bürgerbüro
Veranstaltungs-
kalender
Stadtplan Tickethotline Amtliche Be-
kantmachungen
Navigation

Seiteninhalt

Abfallentsorgung

Zu einer funktionierenden Abfallentsorgung sowie zur Erhaltung einer lebenswerten Umwelt gehören nicht nur die Einhaltung rechtlicher und technischer Rahmenbe­dingungen, sondern auch ein Zusammen­wirken aller Kräfte. Durch das Schließen von Stoffkreisläufen, der ordnungsge­mäßen Entsorgung von Abfällen und dem verantwortungsvollen Umgang mit Res­sourcen leisten Sie Ihren persönlichen Bei­trag zu einer sauberen Stadt und in der Folge einer nachhaltigen Entwicklung unserer gemeinsamen Umwelt.

Um im Ergebnis eine optimale Abfall­entsorgung entsprechend den Zielen des Abfallwirtschaftskonzepts unserer Stadt zu erreichen, bitten wir Sie: Helfen Sie mit, Müll zu vermeiden und Wertstoffe zu erhalten. Neben der 1998 eingeführten Biotonne hat auch die Einführung des Gelben Sackes 2004 eine Erleichterung für die Bürger mit sich gebracht. Seit 24. März 2006 können nach dem Elektro-Gesetz auch alle haushaltsüblichen Elektro(nik)-Geräte kostenlos an der Übergabestelle auf dem Wertstoffhof abgegeben werden. Damit konnte ein weiteres Entsorgungsproblem gelöst werden. Wir werden uns auch zukünftig dafür einsetzen, Sie zu entlasten.

Um Familien mit Kleinkindern zu entlasten, erhalten diese für Kinder, die nach dem 01.07.2010 geboren sind (bei Zuzügen bis zum 1. Lebensjahr), einen Gutschein über 6 Müllsäcke (60 l) für die Windelentsorgung. Zum 01.01.2014 wurden die bisherigen Abfuhrbezirke aufgelöst. Die einzelnen Abfuhren von Hausmüll, Biotonne, Gelbem Sack, Gartenabraum und Christbäumen finden im gesamten Gebiet der Stadt Ehingen mit ihren Teilorten jeweils an einem Tag statt. Haus-, Biomüll und Gelber Sack werden wie gewohnt 14tägig abgefahren. Die Abfuhr von Hausmüll und Gelbem Sack erfolgt an getrennten Tagen.

Ab 01.01.2015 können Lebensmitteldosen über den Gelben Sack entsorgt werden. Die Dosencontainer werden dann von den Containerstandorten abgezogen.

Änderungen ab 2023 mit dem Zuständigkeitswechsel im Bereich der Abfallwirtschaft

Mit Zuständigkeitswechsel im Bereich der Abfallwirtschaft von den Kommunen auf den Landkreis, welcher zum 1. Januar 2023 in Kraft tritt, kommen einige Änderung auf die Kreisbürgerinnen und Kreisbürger zu. 

Bei Fragen zur Abfallwirtschaft wenden Sie sich bitte ab Januar 2023 an das Landratsamt Alb-Donau-Kreis, Eigenbetrieb Abfallwirtschaft. Die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreichen Sie telefonisch, in der Zeit von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 18 Uhr, unter der Telefonnummer 0731 185-3333. Gerne können Sie Ihr Anliegen schriftlich unter kundenervice(@)aw-adk.de schildern. Auf der Homepage der Abfallwirtschaft Alb-Donau-Kreis finden Sie weitere Informationen.

Seinen Dienstsitz hat der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft in der Karlstraße 31 (Karlsbau, 1. Stock, Eingang Karlsstraße 31) in 89073 Ulm.

Die wichtigsten Änderungen die Ehinger Bürgerinnen und Bürger betreffend finden Sie hier. 

Abfall-App und Abfallkalender

Die neue Abfall-App, welche ab Ende 2022 auf der Website des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft zum Download zur Verfügung steht, erinnert digital an den persönlichen Abfuhrtermin. Des Weiteren wird es, wie gewohnt, einen Abfuhrkalender in Papierform geben. Dieser enthält die Abfuhrtermine der jeweiligen Gemeinden und wird den einzelnen Haushalten per Post zugesandt.

Blaue Tonne

Auch nach dem Zuständigkeitswechsel im Bereich der Abfallwirtschaft wird die Firma Braig den Bürgerinnen und Bürgern zur Entsorgung von Papier und Kartonagen die Blaue Tonne zur Verfügung stellen. Bei jeglichen Fragen zur Blauen Tonne wenden Sie sich bitte direkt an die Firma Braig unter der Telefonnummer 07391 7703-15.

Komposterzuschuss

Die Stadt Ehingen bezuschusst die Erst- oder Ersatzbeschaffung eines Komposters je nach Ausführung mit 13 beziehungsweise 20 Euro. Im Gegenzug erhält der Haushalt einen Abschlag in Höhe von 28 Euro auf die Benutzungsgebühr. Ab dem 1. Januar 2023 entfällt dieser Zuschuss.

Christbaumabfuhr

Der Alb-Donau-Kreis bietet ab dem 1. Januar 2023 keine Christbaumabfuhr mehr an, da in Ehingen dann zwei Grüngutsammelstellen (Rißtissen und Dächingen) sowie das Entsorgungszentrum in Berkach vorhanden sind. Dort können Bürgerinnen und Bürger ihre Christbäume kostenlos entsorgen. Ergänzend hierzu gibt es ab dem kommenden Jahr zwei Abfuhren für holzige Grüngutabfälle. Die Termine der beiden Grüngutabfuhren können Sie dem Abfuhrkalender entnehmen.

Sperrmüll

Die bisher gewohnte Anmeldung zur Sperrmüllabfuhr über die Anmeldekarte wird es ab dem 01. Januar 2023 Jahr nicht mehr geben. Ebenso entfällt die Möglichkeit Sperrmüll über die Kombikarte kostenlos eigenständig auf dem Wertstoffhof der Firma Braig zu entsorgen.

Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft bietet den KreisbewohnerInnen zwei Entsorgungswege an. Zum einen die Abholung und zum anderen die Selbstanlieferung auf eines der sechs Entsorgungszentren. Den KreisbewohnerInnen steht eine gebührenfreie Abholung auf Abruf pro Kalenderjahr zur Verfügung. Die Anmeldung hierzu muss mindestens fünf Arbeitstage vor dem nächstverfügbaren Abholtermin telefonisch oder per E-Mail erfolgen. Ein Anspruch auf einen bestimmten Abholtermin besteht nicht. Für jede Gemeinde im Alb-Donau-Kreis sind sechs Abfuhren in einen Abstand von etwa 12 Wochen vorgesehen.

Alternativ zur Sperrmüllabholung kann einmal pro Jahr aus den privaten Haushalten Sperrmüll auf einem der Entsorgungszentren gebührenfrei angeliefert werden. In diesem Fall ist ein Nachweis darüber erforderlich, dass die kostenlose Sperrmüllsammlung noch nicht in Anspruch genommen wurde. Vor Ort wird deshalb der QR-Code auf dem Gebührenbescheid, welchen Sie durch das Landratsamt Alb-Donau-Kreis erhalten, eingelesen. Aus diesem Grund muss der Gebührenbescheid bei der Entsorgung von Sperrmüll auf dem Entsorgungszentrum immer vorgezeigt und folglich auch mitgebracht werden.

Jede weitere Abfuhr innerhalb eines Kalenderjahres wird über eine Zusatzgebühr abgerechnet. Ebenso wird für die sogenannte „Expressabfuhr“ (= Abholung aus privaten Haushalten und anderen Herkunfstbereichen nach Bedarf innerhalb von drei Werktagen nach Anmeldung) eine Gebühr von 123,22 Euro fällig.

Der Sperrmüll ist am Tag der Abfuhr getrennt, nach den drei Sperrmüllarten (Restsperrmüll, Altholzsperrmüll sowie Altmetall/Elektrogroßgeräte) bereitzustellen. Die Menge darf je Fraktion die haushaltsübliche Menge von fünf Kubikmetern nicht überschreiten. Stehen Mehrmengen bereit, gelten diese als angemeldet und werden in Rechnung gestellt. Nicht als haushaltsüblich gilt Sperrmüll, der aus Haushaltsauflösungen stammt oder Baustellenabfälle. Einzelstücke dürfen ein Gewicht von 80 Kilogramm nicht überschreiten und nicht länger als zwei Meter und breiter als 1,5 Meter sein.

Bei Bedarf bietet der Landkreis den sogenannten Vollservice an. Hier wird der Sperrmüll zerlegt und aus den Räumen des Nutzers zum Sammelfahrzeug gebracht. Je angefangene 15 Minuten wird eine Zusatzgebühr von 15,56 Euro erhoben. Die Leistung wird direkt mit dem Abfuhrunternehmen abgerechnet.

Problemstoffsammlung

Nach wie vor wird es die jährliche Sammeltour des Schadstoffmobils im Herbst geben. Neu hinzu kommt die Möglichkeit der Entsorgung auf den Entsorgungszentren. Hier werden einmal im Quartal Problemstoffe angenommen. Die genauen Termine hierzu werden rechtzeitig auf der Homepage des Landratsamtes, in der Presse sowie über den Abfuhrkalender bekannt gegeben.

Garten- und Parkabfälle (Grünabfälle)

Unter Grünabfällen verstehen sich pflanzliche Abfälle, die innerhalb bebauter Ortslagen auf zur Wohnzwecken und gewerblich genutzten Grundstücken und auf öffentlichen Flächen anfallen. Hierzu gehören Grasschnitt sowie krautige und holzige Grünabfälle. Krautige/grasige (saftend) und holzige Grünabfälle werden getrennt gesammelt.

Holzige Grünabfälle können auch bei der Straßensammlung im Frühjahr und Herbst zur Abholung bereitgestellt werden. Die Abfalltermine können online eingesehen oder den jeweiligen Abfuhrkalendern entnommen werden. Der Grünabfall muss handlich gebündelt sein, dabei ist die Verwendung von Draht oder Kunststoffschnur untersagt. Beim Grünabfall darf eine Länge von 1,5 Meter und ein Durchmesser von zehn Zentimeter nicht überschritten werden. Höchstmenge: zwei Kubikmeter, für Mehrmengen wird eine Zusatzgebühr erhoben.

Die Bringmöglichkeit für krautig/grasige und holzige Grünabfälle besteht auf den Wertstoffhöfen mit Grünabfallsammelplatz und den Entsorgungszentren. Eine Anlieferung von bis zu fünf Kubikmeter ist gebührenfrei. Für Mehrmengen und bei Anlieferung durch andere Herkunftsbereiche/Gewerbe wird eine Gebühr erhoben.

Windelmüllsäcke/ Windelgutscheine

Auch nach dem Zuständigkeitswechsel wird die Stadt Ehingen ab dem 1. Januar 2023 weiterhin sechs kostenlose Windelmüllsäcke nach dem bekannten Prinzip ausgeben.

In diesem Zusammenhang weist die Stadt Ehingen darauf hin, dass aktuell eingelöste Gutscheine, sprich aktuell erhaltene Windelmüllsäcke, nur noch bis einschließlich 31. Dezember 2022 bei der letzten Abfuhr am 22. Dezember 2022 berücksichtigt und mitgenommen werden. Ein entsprechender Hinweis ist auf dem Gutschein mitabgedruckt. Windelgutscheine, welche ab dem 1. Oktober 2022 ausgegeben werden, können erst im kommenden Jahr ausgegeben werden.

 

 

Weitere Themen

Ansprechpartner & Auskünfte

AuskünfteTelefonnummerE-Mail
Gebührenbescheide, Biotonnen-Änderungen, Ummeldungen von Restmüllbehältern und MülleimergemeinschaftenSteueramt
(07391) 503-128

c.buck(@)ehingen.de

GewerbemüllSteueramt
(07391) 503-197
d.renner(@)ehingen.de
Kundenberatung zu Abfallfragen und AbfuhrterminenBauverwaltung
(07391) 503-167
k.bonelli(@)ehingen.de
Wilde MüllablagerungenBauverwaltung
(07391) 503-261
k.burgmayer(@)ehingen.de
Betreuung von Sammelcontainer-PlätzenBauverwaltung
(07391) 503-167
k.bonelli(@)ehingen.de
Gelber Sack

Knettenbrech + Gurdulic, Süd GmbH, Ulm
(08245) 966561

 
AgrarkunststoffeLandratsamt Alb-Donau-Kreis Abfallberatung
(0731) 185-15 25
kerstin.lang(@)alb-donau-kreis.de
ProblemstoffeLandratsamt Alb-Donau-Kreis Abfallberatung
(0731) 185-15 25
kerstin.lang(@)alb-donau-kreis.de

Weitere Informationen