Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Suche

Suchlupe
Veranstaltungs-
kalender
Stadtplan Language
Navigation

Seiteninhalt

Ehingen aktuell - Presseberichte

Traditionelle Vornamen sind beliebt

[Artikel vom 08.01.2019]

Im Jahr 2018 wurde im Standesamt Ehingen die Geburt von 806 Kindern (im Vorjahr 665) beurkundet. Davon waren 385 (325) Mädchen und 421 (340) Jungen. Die Eltern von 221 Kindern (27 Prozent) waren in Ehingen wohnhaft, die Eltern der restlichen 585 Kinder (73 Prozent) kamen nicht direkt aus Ehingen.

Top 5
Traditionelle Vornamen sind bei den Ehingern weiterhin hoch im Kurs: Die beliebtesten Vornamen waren bei den Mädchen Emma und Lena, bei den Jungen Leon. Bei den Mädchen gibt es, im Vergleich zum Vorjahr, zwei klare Favoriten. Die Namen Emma und Lena wurden jeweils 14 Mal vergeben (im Vorjahr Emma, Laura und Lena jeweils acht Mal). Danach entschieden sich die Eltern neun Mal für den Namen Leonie (im Vorjahr Amelie sieben Mal), acht Mal wurde der Name Mia gewählt. Der Name Anna wurde sechs Mal ausgesucht, danach folgen Alina, Ida, Isabella, Mila, Pia, Romy, Sophia, die jeweils fünf Mal gewählt wurden. Elisa, Ella, Emilia, Julia, Lara, Lea, Lisa, Marie, Selina und Sophie wurden jeweils vier Mal vergeben, je drei Mal und jeweils drei Mal wählten die Eltern die Vornamen Amelie, Anastasia, Charlotte, Hanna, Laura, Leni, Lina und Lorena. Bei den zweiten Vornamen wurden bei den Mädchen die Vornamen Marie 16 Mal (im Vorjahr 15 Mal), Maria zehn Mal (im Vorjahr zwölf Mal) und Sophie zehn Mal (im Vorjahr acht Mal) gewählt.
 
Leon Spitzenreiter bei den Jungen
Bei den Jungen waren sich die Eltern im Gegensatz zum Vorjahr nur bei einem Vornamen einig. Spitzenreiter war 14 Mal Leon (im Vorjahr Lukas elf Mal). Ben, Lukas und Nico wurden acht Mal gewählt (im Vorjahr Leon acht Mal) und für Jonas und Samuel entschieden sich sieben Eltern. Danach folgten Elias, Felix, Paul und Timo, die jeweils sechs Mal gewählt wurden und jeweils fünf Mal wurden die Namen Alexander, Eliah, Emil, Fabian, Henry, Julian, Liam, Luca, Matteo, Max und Noah vergeben. Je vier Mal entschieden sich die Eltern für die Namen Daniel, Jakob, Luis, Maxim, Maximilian, Niklas und Omar. Für die Namen Elia und Finn entschieden sich jeweils drei. Bei den Jungen wurde als zweiter Vorname Luca sechs Mal gewählt (im Vorjahr Alexander und Maximilian jeweils vier Mal). 515 Kinder erhielten im Jahr 2018 einen Vornamen, 287 mehrere Vornamen.
 
Rückblick 1918
Zum Vergleich: Vor 100 Jahren, im Jahre 1918, erblickten in Ehingen 75 Kinder das Licht der Welt, davon 49 Mädchen und 26 Jungen. Vor 100 Jahren hießen 14 Mädchen Maria, vier Mal wurde der Name Josefina und drei Mal der Name Franziska ausgesucht. Die Vornamen Elisabeth, Hildegard, Gertrud, Karolina und Elsa wurde jeweils zwei Mal vergeben. Bei den Jungen wurde der Vorname Franz vier Mal erteilt. Drei Jungen hießen Josef, Anton und Friedrich und der Name Siegfried wurde zwei Mal vergeben. Von den 75 Kindern erhielten 33 Kinder mehrere Vornamen.

Weitere Informationen

Kontakt Pressestelle

Pressestelle
der Stadt Ehingen (Donau)
Marktplatz 1
89584 Ehingen (Donau)
Telefon 07391 503-223
Fax 07391 503-4223
E-Mail-schreiben

Archiv - Ehingen Presseberichte

Hier können Sie das Archiv der Berichte aus "Ehingen aktuell" aufrufen.