Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Suche

Suchlupe
Veranstaltungs-
kalender
Stadtplan Language
Navigation

Seiteninhalt

Auf einen Blick

Ehingen bei BAROCKwoche dabei

Himmelreich des Barock - auch in Ehingen wird die Oberschwäbische BAROCKwoche gebührend gefeiert. Höhepunkt ist ein "Barockes Orgelkonzert" in der Liebfrauenkirche.
Himmelreich des Barock - auch in Ehingen wird die Oberschwäbische BAROCKwoche gebührend gefeiert. Höhepunkt ist ein "Barockes Orgelkonzert" in der Liebfrauenkirche.

In der BAROCKwoche vom 10. bis 18. August gewähren 28 Stationen entlang der Oberschwäbischen Barockstraße Einblicke in das Leben und die Kunst der Epoche. Auch Ehingen präsentiert sich während der Veranstaltungsreihe von seiner barocken Seite.

Zum Auftakt am 10. August haben alle geschichtlich Interessierten die Möglichkeit, bei einer kostenfreien Stadtführung mehr über die prägenden Barockbauten der Donaustadt zu erfahren. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Marktbrunnen, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Höhepunkt der BAROCKwoche in Ehingen ist zweifelsfrei das Orgelkonzert "Salve Regina – Festliche Barockmusik für Sopran und Orgel". Zu Gehör kommen am 15. August Kompositionen oberschwäbischer Meister aus der Barockzeit und französische Musik der Romantik. Die Interpreten sind Maria Bernius (Würzburg) Sopran, und KMD Volker Linz (Ehingen), Orgel. Das Konzert beginnt um 20 Uhr, der Eintritt in der Liebfrauenkirche ist frei. Als Anerkennung kann im Anschluss an das DRK Ehingen gespendet werden.

Den würdigen Abschluss der Veranstaltungsserie bildet eine Galerieführung auf Schloß Mochental. Dabei tauchen Besucher ein in die Mochental-Erlebniswelt, mit interessanten Details über das Schloss und spannenden Hintergrundinfos über aktuelle Ausstellungen. Die Führung selbst ist kostenlos, der Galerieeintritt kostet 5 Euro für Erwachsene.
 
Mancherorts wird die BAROCKwoche auch für Gänsehautmomente sorgen, da sie in diesem Jahr unter dem Motto "BAROCK erschaudern" steht. Mehr Informationen und einen Flyer mit dem gesamten Programm gibt es bei der Tourist-Info der Stadt Ehingen, oder online unter www.himmelreich-des-barock.de.
 
Die Oberschwäbische Barockstraße in Kürze
Die Oberschwäbische Barockstraße ist eine der ersten Kultur- und Ferienstraßen Deutschlands, besteht aus vier Routen und zählt auf 760 Kilometern über 50 Erlebnisstationen. Die Hauptroute beginnt im Norden mit dem Kloster Wiblingen und führt über Biberach, Ochsenhausen, Bad Wurzach, Wolfegg und Kißlegg an den Bodensee nach Langenargen und zurück über Weingarten, Bad Waldsee, Bad Schussenried, Zwiefalten und Ehingen nach Ulm. Die Ostroute verbindet die Allgäu-Städte Memmingen, Ottobeuren, Kempten und Leutkirch und schließt in Kißlegg wieder an die Hauptroute an. Entlang der Westroute bereisen Barockbegeisterte das Kloster Wald, das Kloster Habsthal, das Kloster und Schloss Salem und die Basilika Birnau am Bodensee. Die Südroute führt von Langenargen aus in die Schweiz nach St. Gallen und Trogen bis hin zur Insel Mainau.
 

Weitere Informationen

Kontakt Kulturamt

Kulturamt
Franziskanerkloster
Spitalstraße 30
89584 Ehingen

Telefon 07391 503-503
Fax 07391 503-555
E-Mail schreiben
www.kulturamt-ehingen.de

Veranstaltungen