Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Veranstaltungs-
kalender
Stadtplan Language
Navigation

Seiteninhalt

Städtepartnerschaft mit Esztergom

Nach langen Diskussionen im Gemeinderat wurden im Frühjahr 1990 erste Kontakte nach Ungarn geknüpft; Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs sollten engere Kontakte zum Osten eine ähnliche Integration bewirken wie in den 50er Jahren die Partnerschaften mit Frankreich. Ende Juni 1990 reiste eine dreiköpfige Delegation erstmals nach Esztergom, traf dort aber teilweise noch auf die alten Funktionäre.

Erst im Herbst wurde in Ungarn neu gewählt. Da sich auch weitere Städte um Esztergom bemühten, gestalteten sich die Kontakte zunächst schwierig. Nach über zwei Jahren intensiver, aber fast geheimer Bemühungen des Stadtrats Dr. Wolf Brzoska um die Partnerstadt, gelang der Durchbruch im Spätsommer 1992: Noch während der Gemeinderatssitzung am 3. September erreichte ein Telefax aus Ungarn das Rathaus. Der Esztergomer Gemeinderat hatte beschlossen, dass er eine Partnerschaft mit Ehingen eingehen wolle. Sie wurde offiziell am 20. November 1992 in der Esztergomer Burg durch die Unterschriften von Bürgermeister Dr. László Könözsy und dem damaligen Oberbürgermeister Johann Krieger im Beisein von Delegationen beider Städte feierlich besiegelt.

Im März 1993 fand der zweite Teil der Feier in Ehingen statt, umrahmt vom großen Zapfenstreich der Bürgerwache. In der Folgezeit vertieften sich die Beziehungen mehr und mehr, offizielle und private Besuche in beiden Städten, Schüleraustauschaktionen, Besuche von Sportmannschaften und Kunstausstellungen hier und dort zeigen, dass die Partnerschaft mit Leben erfüllt ist. Mittlerweile hospitieren jährlich einige Studenten aus Esztergom an Ehinger Schulen und zum ungarischen Nationalfeiertag, dem 20. August, fährt regelmäßig eine große Delegation aus Ehingen donauabwärts.

Seit Sommer 1993 werden die Aktivitäten von dem im Auftrag des Gemeinderats agierenden Partnerschaftsverein geleitet und organisiert. Die Stadt Ehingen (Donau), lange Jahrzehnte ohne Partnerstadt, gehörte damals zu den ersten deutschen Städten, die Kontakte im Osten aufbauten. Die reiche gemeinsame Geschichte der ehemaligen Direktorialstadt Ehingen und der ungarischen Königsstadt Esztergom im Habsburger Reich erleichtern die partnerschaftlichen Kontakte und die Donau verknüpft die beiden Städte wie ein unzertrennliches Band.

Weitere Informationen

Kontakt Tourist-Info

Stadt Ehingen (Donau)
Marktplatz 1
89584 Ehingen (Donau)
Telefon 07391 503-216
Fax 07391 503-4216
E-Mail schreiben

Veranstaltungen