Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Suche

Suchlupe
Terminbuchung
Bürgerbüro
Veranstaltungs-
kalender
Stadtplan Tickethotline Amtliche Be-
kantmachungen
Navigation

Seiteninhalt

Nehmen Sie sich Zeit für Ehingen -denn Ehingen nimmt sich gerne Zeit für Sie!
Wir freuen uns auf ein paar schöne und gesellige Stunden mit Ihnen.



Kategorien:
Optionen:
Mai
08
Ausstellung Guido Weggenmann "Überleben und was man sonst noch braucht...."
08.05.2022 bis 03.07.2022
Veranstalter: Kulturamt Ehingen / Kunstfreunde Ehingen e.V.
Ort: Städtische Galerie Ehingen

Menschen, die sich - wie ein beliebtes Objekt von Guido Weggenmann - gedanklich nur im Kreis drehen und ständig "mäh" rufen, werden viele seiner Kunstwerke als Provokation empfinden - anderen geben sie inspirierende Impulse zum eigenständigen Denken.

Mai
15
Ausstellung: Holz + Himmelblau
15.05.2022 bis 06.06.2022
Veranstalter: Heidi Moll - Galerie KunstKeller im Bäumle
Ort: Galerie KunstKeller in Ehingen-Berg

Holzskulpturen von Alexander Heigl
Malerei von Heidi Moll

Holz ist neben Stein das älteste Material, aus dem Menschen Skulpturen schaffen. Für Holzbildhauerei beliebte Hölzer sind Linde, Eiche, Pappel, Birke, Douglasie.
Der Ehinger Alexander Heigl war schon immer begeistert von dem Naturprodukt Holz und hat sich vom Kunsthandwerk über die Jahre weiterentwickelt bis zur abstrakten zeitgenössischen Bildhauerei.
Durch die verschiedenen Holzsorten, Farbe, Maserung und Oberflächen unterscheiden sich die Skulpturen und werden zum Unikat. Teilweise werden die Werke vom Künstler nach der filigranen Sägearbeit mit Farbe veredelt.

Heidi Moll setzt mit ihren blauen Bildern einen Akzent zum Naturwerkstoff Holz.  Es sind träumerische Ansichten auf Landschaften, Meer, Himmel und Wolken.

Hier geht es zur Webseite der Galerie

Öffungszeiten:
So. 15-17 Uhr
Mi. 17-19 Uhr

Mai
18
Ausstellung: Holz + Himmelblau
18.05.2022 bis 09.06.2022
Veranstalter: Heidi Moll - Galerie KunstKeller im Bäumle
Ort: Galerie KunstKeller in Ehingen-Berg

Holzskulpturen von Alexander Heigl
Malerei von Heidi Moll

Holz ist neben Stein das älteste Material, aus dem Menschen Skulpturen schaffen. Für Holzbildhauerei beliebte Hölzer sind Linde, Eiche, Pappel, Birke, Douglasie.
Der Ehinger Alexander Heigl war schon immer begeistert von dem Naturprodukt Holz und hat sich vom Kunsthandwerk über die Jahre weiterentwickelt bis zur abstrakten zeitgenössischen Bildhauerei.
Durch die verschiedenen Holzsorten, Farbe, Maserung und Oberflächen unterscheiden sich die Skulpturen und werden zum Unikat. Teilweise werden die Werke vom Künstler nach der filigranen Sägearbeit mit Farbe veredelt.

Heidi Moll setzt mit ihren blauen Bildern einen Akzent zum Naturwerkstoff Holz.  Es sind träumerische Ansichten auf Landschaften, Meer, Himmel und Wolken.

Hier geht es zur Webseite der Galerie

Öffungszeiten:
So. 15-17 Uhr
Mi. 17-19 Uhr

Mai
22
Ausstellung: Holz + Himmelblau
22.05.2022 bis 13.06.2022
Veranstalter: Heidi Moll - Galerie KunstKeller im Bäumle
Ort: Galerie KunstKeller in Ehingen-Berg

Holzskulpturen von Alexander Heigl
Malerei von Heidi Moll

Holz ist neben Stein das älteste Material, aus dem Menschen Skulpturen schaffen. Für Holzbildhauerei beliebte Hölzer sind Linde, Eiche, Pappel, Birke, Douglasie.
Der Ehinger Alexander Heigl war schon immer begeistert von dem Naturprodukt Holz und hat sich vom Kunsthandwerk über die Jahre weiterentwickelt bis zur abstrakten zeitgenössischen Bildhauerei.
Durch die verschiedenen Holzsorten, Farbe, Maserung und Oberflächen unterscheiden sich die Skulpturen und werden zum Unikat. Teilweise werden die Werke vom Künstler nach der filigranen Sägearbeit mit Farbe veredelt.

Heidi Moll setzt mit ihren blauen Bildern einen Akzent zum Naturwerkstoff Holz.  Es sind träumerische Ansichten auf Landschaften, Meer, Himmel und Wolken.

Hier geht es zur Webseite der Galerie

Öffungszeiten:
So. 15-17 Uhr
Mi. 17-19 Uhr

Mai
23
Theater Radelrutsch Heilbronn
23.05.2022 um 10:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt Ehingen
Ort: Lindenhalle

THEATER RADELRUTSCH HEILBRONN

„Krach im Haus der 1000 Lieder oder ICH und DU – JUCHU!“

Beste Unterhaltung für kleine und große Zuschauer

Empfohlen für Menschen ab 5 Jahren

 

Montag, 23. Mai 2022

10.00 Uhr I Lindenhalle

 
Natasa Rikanovic   Schauspielerin
Amelie Sturm         Schauspielerin
Tobias Escher         Akkordeon
Marion Potyka        Klarinette
Florian Vogel          Geige

 
„Krach im Haus der 1000 Lieder oder ICH und DU – JUCHU!“
 
Das Theater Radelrutsch präsentiert mit „Krach im Haus der 1000 Lieder oder ICH und DU – JUCHU!“ eine spannende, humorvolle und aktuelle Theatergeschichte mit türkischen, russischen, serbischen, kroatischen, italienischen, rumänischen und deutschen Liedern, die von großartigen Schauspielerinnen dargeboten und mit hervorragenden Live-Musikanten untermalt werden. Wir laden ein zu einem interaktiven Musiktheaterfest der Kulturen mit mitreißendem Gesang und Theaterspiel.
 
Die Geschichte
 
Im Haus in der Sonnengasse 10 leben mehrere Familien mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund, die alle gerne singen und Musik machen. Deshalb wird es das „Haus der 1000 Lieder“ genannt. Es könnte alles so schön sein, wären da nicht die besonderen Vorlieben und Eigenarten der verschiedenen Nachbarn. Mehmet möchte im Morgengrauen den Tag mit türkischen Weisen begrüßen, Papa Mischa fiedelt seine kroatischen Melodien am liebsten zur Mittagszeit, und in den späten Abendstunden läuft die Opernsängerin Loretta mit italienischen Arien zur Hochform auf. Jeder möchte zu einer anderen Zeit musizieren oder seine Ruhe haben. Bis sich die erwachsenen Streithähne schließlich nicht mehr verständigen können. Guter Rat ist teuer im Haus in der Sonnengasse; wie soll das friedvolle Miteinander wiederhergestellt werden? Die Kinder des Hauses haben eine Idee! Sie laden alle Bewohner des Hauses zu einem gemeinsamen Musikfest auf dem Hof ein.
 
 
Weitere Informationen unter: www.radelrutsch.de und https://www.youtube.com/user/RadelrutschTheater
 
Stimmen zum Stück
 
„Das Stück passt hervorragend in die heutige Zeit. Es ist ein gelungener Appell an die Toleranz“.
(Schulleiter Grundschule)
 
„Musik verbindet, Musik ist der Schlüssel zur Verständigung. Musik hilft Streit zu schlichten“.
(Heilbronner Stimme, Januar 2017)
 
VVK und TK Erwachsene 7 EUR I Kinder 5 EUR
Familienkarte für zwei Erwachsene und zwei Kinder 20 EUR
Gruppenkarten für Schulen und Kindergärten sind im Kulturamt, Spitalstraße 30 in Ehingen für 4 EUR erhältlich.

Tickets hier

Mai
24
Kräuterwanderung mit Verkostung (Biosphärenwoche)
24.05.2022 um 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Volkshochschule
Ort: Treffpunkt: Informationszentrum Dächingen

Anmeldung hier

Mai
25
Ausstellung: Holz + Himmelblau
25.05.2022 bis 16.06.2022
Veranstalter: Heidi Moll - Galerie KunstKeller im Bäumle
Ort: Galerie KunstKeller in Ehingen-Berg

Holzskulpturen von Alexander Heigl
Malerei von Heidi Moll

Holz ist neben Stein das älteste Material, aus dem Menschen Skulpturen schaffen. Für Holzbildhauerei beliebte Hölzer sind Linde, Eiche, Pappel, Birke, Douglasie.
Der Ehinger Alexander Heigl war schon immer begeistert von dem Naturprodukt Holz und hat sich vom Kunsthandwerk über die Jahre weiterentwickelt bis zur abstrakten zeitgenössischen Bildhauerei.
Durch die verschiedenen Holzsorten, Farbe, Maserung und Oberflächen unterscheiden sich die Skulpturen und werden zum Unikat. Teilweise werden die Werke vom Künstler nach der filigranen Sägearbeit mit Farbe veredelt.

Heidi Moll setzt mit ihren blauen Bildern einen Akzent zum Naturwerkstoff Holz.  Es sind träumerische Ansichten auf Landschaften, Meer, Himmel und Wolken.

Hier geht es zur Webseite der Galerie

Öffungszeiten:
So. 15-17 Uhr
Mi. 17-19 Uhr

Mai
26
Xenon Saxophon Quartett
26.05.2022 um 19:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt Ehingen
Ort: Ev. Kirche Weilersteußlingen

XENON SAXOPHON QUARTETT

„Dedicated to“

Kammermusik vom Feinsten

 

Donnerstag, 26. Mai 2022

19.00 Uhr I Ev. Kirche Weilersteußlingen

Lukas Stappenbeck        Sopran
Anze Rupnik                   Alt
Álvaro Arias                    Tenor
Benjamin Reichel            Bariton

„Dedicated to“

International preisgekrönt, zählt das Xenon Saxophon Quartett zu den jungen
Hoffnungsträgern der Kammermusikszene. Seit seiner Gründung im Jahr 2010
führt das Ensemble in kontrastreichen Programmen Altes und Neues zusammen.
So erklingen Uraufführungen neben vergessener Musik aus den letzten Jahrhunderten,
klassische Streichquartette neben Originalliteratur für Saxophonquartett.

Das Ensemble hat sich nach dem auf der Erde äußerst seltenen Edelgas Xenon benannt. In dessen Einatomigkeit findet es ein Bild für sein Ideal von Zusammenspiel und Ensembleklang. Graphisch symbolisiert auch die Initiale „X“, dass vier Individualisten, die die Leidenschaft für das Saxophon und für außergewöhnliche Quartettprogramme teilen, in intensiven Arbeitsprozessen zusammenkommen. Gemeinsam entwickeln sie Interpretationen, die den Geist der ausgewählten Stücke bewahren und zugleich dem Ausdrucksverlangen der vier jungen Musiker entsprechen.
 
Lukas Stappenbeck (Sopran), An?e Rupnik (Alt), Álvaro Arias (Tenor) und Benjamin Reichel (Bariton) studierten bei Prof. Daniel Gauthier. Sie machten den Master of Music „Kammermusik“ sowie den Master of Music im Hauptfach „Neue Musik“ an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Darüber hinaus verdanken sie namhaften Musikern wichtige Anregungen und Erkenntnisse, etwa Günter Pichler vom Alban Berg Quartett, Ulrich Isfort vom Minguet Quartett, Heime Müller, dem ehemaligen Mitglied des Artemis Quartetts, Dirk Mommertz vom Fauré Quartett oder Hans-Dietrich Klaus und Prof. David Smeyers.
 
Xenon arbeitet mit zeitgenössischen Komponistinnen und Komponisten zusammen und gibt neue Stücke für Saxophonquartett in Auftrag, z.B. bei Daniel Alvarado Bonilla, Damian Scholl oder Macarena Rosmanich. Außerdem erarbeitet es sich bereits existierende Stücke mit den Komponisten selbst, zuletzt mit Georg Friedrich Haas und dessen Saxophonquartett.
 
Das Xenon Saxophon Quartett, das Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs war, spielt zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, wirkt an Festivals wie den Ludwigsburger Schlossfestspielen mit, engagierte sich in Köln bei Yehudi Menuhin – Live Music Now und musizierte in diversen Radiosendungen (DLF, WDR, NDR, MDR, SWR).
 
„Ich war zutiefst beeindruckt von der musikalischen Ausdruckskraft und der technischen Perfektion.“
Günter Pichler, Alban Berg Quartett
 
 
Weitere Informationen unter: www.xenonquartet.com 
 
VVK 18 EUR I AK 20 EUR I Schüler(innen) und Studierende 7 EUR

Tickets hier

Mai
27
Die Chillies - lauschen und in neue Welten eintauchen
27.05.2022 um 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort: Stadtbücherei Ehingen

Bei den Chillies geht es ums Zuhören,

Entspannen, Diskutieren und Plaudern.
 

„Bücher lesen heißt,

wandern gehen in ferne Welten,

aus den Stuben über die Sterne“ (Jean Paul)
 

An jedem letzten Freitag im Monat von 17 - 18 Uhr wird vorgelesen, erzählt, geredet und gechillt.

 

Beim Vorlesen können sich Kinder ab 5 Jahren entspannen und der Fantasie freien Lauf lassen. Welche Geschichten vorgelesen werden, wird monatlich bekannt gegeben.

Mai
29
Ausstellung: Holz + Himmelblau
29.05.2022 bis 20.06.2022
Veranstalter: Heidi Moll - Galerie KunstKeller im Bäumle
Ort: Galerie KunstKeller in Ehingen-Berg

Holzskulpturen von Alexander Heigl
Malerei von Heidi Moll

Holz ist neben Stein das älteste Material, aus dem Menschen Skulpturen schaffen. Für Holzbildhauerei beliebte Hölzer sind Linde, Eiche, Pappel, Birke, Douglasie.
Der Ehinger Alexander Heigl war schon immer begeistert von dem Naturprodukt Holz und hat sich vom Kunsthandwerk über die Jahre weiterentwickelt bis zur abstrakten zeitgenössischen Bildhauerei.
Durch die verschiedenen Holzsorten, Farbe, Maserung und Oberflächen unterscheiden sich die Skulpturen und werden zum Unikat. Teilweise werden die Werke vom Künstler nach der filigranen Sägearbeit mit Farbe veredelt.

Heidi Moll setzt mit ihren blauen Bildern einen Akzent zum Naturwerkstoff Holz.  Es sind träumerische Ansichten auf Landschaften, Meer, Himmel und Wolken.

Hier geht es zur Webseite der Galerie

Öffungszeiten:
So. 15-17 Uhr
Mi. 17-19 Uhr

Einträge insgesamt: 40
1   |   2   |   3   |   4      »      

Weitere Informationen

Kontakt Kulturamt

Kulturamt
Franziskanerkloster
Spitalstraße 30
89584 Ehingen

Telefon 07391 503-503
Fax 07391 503-555
E-Mail schreiben
www.kulturamt-ehingen.de

Eintrag im Veranstaltungskalender

Um Ihre Veranstaltung in unseren Kalender aufzunehmen füllen Sie bitte das Formular Veranstaltung melden aus.

Aktuelle Videos

Aktuelle Videos aus Ehingen finden Sie direkt in unserem YouTube-Channel.