Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Suche

Suchlupe
Veranstaltungs-
kalender
Stadtplan Tickethotline Language
Navigation

Seiteninhalt

Termine Kultur & Bildung

Anzeigen:
Suchtext:

Sep
26
Bildnachweis: Albert Drescher
Junge Philharmonie Oberschwaben
26.09.2020 um 19:30 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Ehingen
Ort: Lindenhalle

Die Junge Philharmonie Oberschwaben hat sich in den vergangenen Jahren einen herausragenden Ruf als eines der besten Nachwuchsorchester der Region erspielt. Die jungen Musikerinnen und Musiker studieren gemeinsam unter professioneller Leitung die großen Werke des klassisch-romantischen Repertoires ein. Doch auch zeitgenössische Kompositionen und Uraufführungen gehören zum festen Bestandteil der Orchesterkultur. Unter der Leitung von Alban Beikircher, Gründer der Jungen Philharmonie Oberschwaben, präsentieren in diesem Jahr – den Corona bedingten Auflagen geschuldet – verschiedene Kammerensembles der Jungen Philharmonie ein anspruchsvolles und vielfältiges Programm.

Zum Ticketvorverkauf

 

Sep
30
Bildnachweis: Mirko Joerg Kellner
Ludwig van Beethoven "Unsterblichkeit für Fortgeschrittene"
30.09.2020 um 19:30 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Ehingen
Ort: Lindenhalle

Eine Kabarettistin, ein Geiger, ein Pianist, Kammermusik und eine packende Geschichte: Mehr braucht es nicht für einen großen Abend – einen Abend voller Intensität, Humor, Enthusiasmus und Glück.
Die Kabarettistin Tina Teubner, der Geiger Stephan Picard und der Pianist und Autor Ben Süverkrüp schaffen eine Verbindung zweier Welten: Beethovens Sonaten für Violine und Klavier, aufs Engste verwoben mit einer Erzählung, die Ben Süverkrüp
eigens für diesen Abend geschrieben hat.
Alle drei sind in ihren Metiers mit namhaften Preisen geehrt worden. Alle drei lieben es, wenn die großen Themen mit jener Leichtigkeit verhandelt werden, die das Kabarett kennt. Wenn Humor der Erkenntnis verpflichtet ist. Sie haben den Anspruch, klassische Kammerkonzerte mit derselben Genauigkeit zu
inszenieren wie große Theaterabende.

Zum Kartenvorverkauf

Okt
04
Bildnachweis: Kleine Oper Bad Homburg
Pinocchio
04.10.2020 um 15:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Ehingen
Ort: Lindenhalle

Pinocchio ist eine Kinderbuchfigur des italienischen Autors Carlo Collodi. Bekannt wurde sie vor allem, als 1881 in einer italienischen Wochenzeitung unter dem Titel Le Avventure Di Pinocchio/Die Abenteuer des Pinocchio die ersten kleinen Fortsetzungsgeschichten mit der Holzfigur Pinocchio erschienen. Die Serie wurde damals so populär, dass Collodi 1883 beschloss, ein Buch daraus zu machen.
 
Die Kleine Oper Bad Homburg hat aus den vielen Abenteuern des Pinocchio die spannendsten ausgewählt und sie in Sprache, Musik und Bewegung umgesetzt. Klassische Melodien und Arien aus Oper und Operette werden genauso gespielt wie Popmusik und fetzige Tänze. So wird aus den Abenteuern des Pinocchio ein Kaleidoskop aus bunten und lustigen Szenen. Mit farbenfrohen Kostümen und einer aufwändigen Bühnenausstattung, mit ausgefallenem Lichtdesign und Pyrotechnik.
Mit dabei sind neben Pinocchio und Geppetto die blaue Fee, die Bösewichte Fuchs und Kater, der Leiter der Tanztruppe sowie der Bauer und ein kleiner Kobold.
Nach 70 spannenden Minuten tanzen die Kinder und Eltern zusammen mit den Darstellern vor Begeisterung auf der Bühne.

Zum Kartenvorverkauf

Okt
16
Bildnachweis: Marc Mante
Tanz in der Fläche - Abschlussperformance
16.10.2020 um 19:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Ehingen
Ort: Lindenhalle

Zum zweiten Mal realisiert die Stadt Ehingen in Kooperation mit der Tanzszene Baden-Württemberg das Mitmachprojekt Tanz in der Fläche.
Seit Juni 2020 treffen sich Tänzerinnen und Tänzer aus Ehingen mit dem Choreographen Pascal Sangl und erarbeiten eine gemeinsame Performance.
Anders als beim ersten Projekt, baut „Jukebox 3.0“ auf einer bereits bestehenden Choreographie auf, die so strukturiert ist, dass die Ehinger Gruppen mit ihrem eigenen Thema Teil der Gesamtperformance werden. Auch das Publikum wird interaktiv teingebunden. So wird aus Pascal Sangls Choreographie Jukebox 2.0 Jukebox 3.0 ehingen.
 
Bei Jukebox 2.0 führen dieTänzer Anna Kempin und Johannes Blattner durch die vielfältige Welt des zeitgenössischen Tanzes. Mithilfe des Jukebox-Prinzips lädt Choreograph Pascal Sangl das Publikum ein, kurze Performances zu aktivieren. Durch die Wahl einer Nummer wählen die Zuschauer ein Stück und nehmen so Einfluss auf die Bewegungen der Tänzer, deren Repertoire stark variiert. Ob energiegeladen oder ruhig, mechanisch-kontrolliert oder unberechenbar – das Zusammenspiel der Tänzer gestaltet sich als dynamische Wechselwirkung im Spannungsfeld von Nähe und Distanz.
Jukebox 3.0 ehingen wird diese choreographische Struktur übernehmen und die Beiträge der Ehinger Gruppen integrieren.


Die Veranstaltung ist für alle Altersgruppen offen.
Eintritt frei.

Okt
23
Bildnachweis: LTT/Tobias Metz
Top Dogs
23.10.2020 um 19:30 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Ehingen
Ort: Lindenhalle

Business, Einfluss, Ansehen und jede Menge Geld – das ist die Welt der „Top Dogs“.  Doch diese schöne, reiche Welt ist für eine Gruppe von Spitzenmanagern, die im Zuge von Umstrukturierungen entlassen wurden, von heute auf morgen vorbei. Nun wollen sie bei der „New Challenge Company“ lernen, mit dieser neuen Situation umzugehen: mit einem Leben ohne Arbeit und Macht. Die ehemaligen Top Dogs sind jetzt mit einem Alltag konfrontiert, in dem sie sich um Ehepartner und Kinder kümmern sowie Empathie in Bereichen entwickeln müssen, die ihnen völlig fremd sind. Um sich für den veränderten Arbeitsmarkt fit zu machen und ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, stellen sie sich erhellenden wie komischen Rollenspielen, in denen die Perspektiven und das „Oben“ und „Unten“ vertauscht sind. Auf diese Weise erfahren die Top Dogs die absurde Logik der Ökonomie: Manager müssen nicht nur ihre Untergebenen entlassen, sondern am Schluss auch sich selbst.
 
Für sein mehrfach ausgezeichnetes Stück „Top Dogs“ (1997) führte der Schweizer Dramatiker Urs Widmer Interviews mit entlassenen Topmanagern und ließ sich von zwei Outplacement-Firmen beraten. Angesichts der unkalkulierbaren Folgen der Corona-Pandemie für unser Leben ist Widmers hoch amüsante Abrechnung mit den scheinbar Mächtigen aktueller denn je. Sie zeigt, wie extrem verunsicherte Menschen durch Rollenspiele überraschende Einsichten in ihr bisheriges Leben und wieder Boden unter den Füßen bekommen. Mit dieser neuen Einsichten kann es auch unter schwierigen Bedingungen im Leben weitergehen. Das macht Mut!

Einführung: 19 Uhr

Vorverkauf ab 28.09.2020

Nov
05
Bildnachweis: Patrick Pfeiffer
Backbeat - Die Beatles in Hamburg
05.11.2020 um 19:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Ehingen
Ort: Lindenhalle

Hamburg, 1960. Die Musiker John Lennon, Paul McCartney, George Harrison,
Pete Best und Lennons Freund aus Kunstakademie-Tagen, Stuart Sutcliffe, treten
ihr Engagement in einem Musikclub an. Die Bezahlung ist mies, die Unterkunft
schäbig und die Zuhörerschaft reagiert nicht gerade mit Beifallsstürmen auf die
Band aus Liverpool. Doch die fünf geben alles und finden mit der Zeit ihr
Publikum, darunter Klaus Voormann und die junge Fotografin Astrid Kirchherr.
 
Langsam aber sicher entwickelt sich die Band zum angesagten Geheimtipp. Aber
Stu, dessen Interesse mehr der Malerei und der Liebe gilt als der Musik,
erscheint immer häufiger zu spät oder gar nicht zu den Auftritten der Band. Als
er dann auch noch die Schallplattenaufnahmen mit Tony Sheridan verpasst,
kommt es zu einem Streit, an dem die Gruppe und die Freundschaft der Musiker
zu zerbrechen droht. John, der die Karriere als Musiker deutlich vor Augen hat,
stellt Stu vor die Wahl – zwischen einem Leben als Musiker oder als Künstler.
„Backbeat“ ist eine Rock n Roll-Bühnenshow und erzählt mit einer Live-Band und
frühen Lennon-McCartney-Songs wie „I Saw Her Standing There“, „Love Me Do“, „P.S. I Love You“ und anderen großen Hits den turbulenten Karriereanfang
der Beatles in Hamburg und die wahre wie tragische Geschichte des fünften
Beatles, Stuart Sutcliffe.

Vorverkauf ab 05.10.2020

Nov
11
Bildnachweis: Markus Maria Jansen / LTT
Wahlbekanntschaften - Ein interaktiver Audio-Walk zwischen Waffeleisen und Wahlkabine
11.11.2020 um 10:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Ehingen
Ort: Lindenhalle

Ausgestattet mit Kopfhörern bewegt sich das Publikum durch einen interaktiven Bühnenparcours, in dem demokratisches Denken, Handeln, Verhandeln, Scheitern und Neu-Aushandeln erprobt wird. Zwischen Wahlkabine, Schulhof, Hinterzimmergespräch, Küche, Ratsaal, Bandprobenraum und antiker Agora verhandeln wir spielerisch unser Miteinander-Sein. Wir üben Demokratie, üben sie aus und testen ihre Grenzen. Wir drehen einen Wahlwerbespot, berufen Versammlungen ein, demonstrieren spontan und laut, zählen Stimmen aus, bereiten einen Waffelteig vor, schwingen Fähnchen und Reden – schaffen womöglich eine utopische Gemeinschaft auf Zeit.
 
Wir fragen uns: Wie klingt Demokratie? Wie klingt es, seine Stimme abzugeben? In welchem Takt bewegen wir uns? Können wir alle unserem eigenen Rhythmus folgen und doch gemeinsam „klingen“? Und was passiert, wenn alle plötzlich ihre Kopfhörer abnehmen und bei selbst gebackenen Waffeln ins Gespräch kommen? Wir schaffen eine Umgebung, die uns zusammenbringt: Orte der Begegnung, an denen wir miteinander umgehen müssen. Wir stellen Requisiten bereit, die nur gemeinsam handhabbar sind. Aber auch die Möglichkeit des Rückzugs muss es geben – in der Wahlkabine, wo man ganz im Geheimen sein Kreuzchen setzt.

Zuschauerbegrenzung: 30 Personen

Vorverkauf ab 12.10.2020

Nov
13
Bildnachweis: Fotostudio Emmenlauer
Hombre! Ein Poetry-Konzert: Die Abenteuer des "Don Juan Quixote"
13.11.2020 um 19:30 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Ehingen
Ort: Lindenhalle

Coole Kunstmusik und prall-dralle Slampoesie gehen aufeinander los. Das gesprochene Wort mischt sich silbenweise in die Partituren. Mal erklingt die Sprache im Text der Musik, mal spricht sie dagegen an. Schall und Hauch – und das Knall auf Fall, mit Charme und Schalk. Don Juan und Don Quixote schreiten mitten durch das Programm und münden ein in die fulminante Fantasie von Aulis Sallinen über das nächtliche Sehnen.

Vorverkauf ab 12.10.2020

Nov
19
Bildnachweis: Stefan Gloede, Chris Gonz
Skandal im Spreebezirk - Lach- und Machtgeschichten zur Lage der Nation
19.11.2020 um 19:30 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Ehingen
Ort: Lindenhalle

Skandal? Wo? Nirgendwo auf der Welt geht es doch so gesittet und skandalfrei zu wie in Berlin. Klar, auch vor unserem kleinen Spreevenedig macht Corona nicht halt – aber selbst so ein hinterhältiges Virus wütet hier nicht so schlimm wie in Venedig made in Italy. Woran das liegt? Natürlich an Mutti.
Im Gegensatz zu all den beratungsresistenten Großmäulern der westlichen und östlichen Welt hat Mutti auf den Virologen und Posterboy Christian Drosten von der Charité gehört und den ganzen deutschen Laden beizeiten ein paar Wochen dicht gemacht. Unsere Mutti ist eben promovierte Naturwissenschaftlerin.
Die Grenzen sind wieder zu und die europäische Solidarität dahin. Tschüß EU ... – war schön. Wenn das so weitergeht, hilft nur beten und Engel Angie noch um eine vierte Amtszeit anzuflehen.
Skandal im Spreebezik greift mit der collageartigen Buntheit aktueller Themen die Ästhetik des Kabaretts der 1920er Jahre auf. Das Ensemble trifft sich auf der Bühne; man redet, streitet, singt, greift an, weicht aus. Manchmal flackert eine Thematik nur auf oder ist eher eine Assoziation, die etwas über unsere Gesellschaft aussagt.

Vorverkauf ab 19.10.2020

Dez
02
Bildnachweis: Tobias Metz / LTT
Der Ursprung der Liebe
02.12.2020 um 19:00 Uhr
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Ehingen
Ort: Lindenhalle

„Was ist das eigentlich mit der Liebe“, fragt sich mancher Mensch im Laufe seines Lebens und schlägt sich dann mit einigen Problemen herum. Im Sommer 2018 hat die Schauspielerin Insa Jebens den just auf Deutsch erschienen Comic Der Ursprung der Liebe von Liv Strömquist gelesen, viele kleine „Ahas!“ von sich gegeben und dabei oft gelacht und auch geweint.
Männerbilder, Frauenbilder, Bilder von Menschen und Bilder von der Liebe: Erzählt wird die Entstehung des Begriffs Liebe, wie wir ihn in unserer westlichen Welt kennen, und warum wir seinetwegen so oft mit bestimmten Erwartungen zu kämpfen haben. Verschiedene Theorien aus der Soziologie und Psychologie werden vorgestellt und treffen auf anschauliche Beispiele aus der Popkultur. Diese oft sehr amüsanten Geschichten will Insa Jebens in einem „informativen“ Gefühlsabend“ erzählen und teilen.
 
Liv Strömquist, geboren 1978 in Lund, Schweden, ist studierte Politikwissenschaftlerin und eine der einflussreichsten feministischen Comiczeichnerinnen. In Der Ursprung der Liebe geht sie einer Reihe von Fragen nach: Was ist innerhalb einer Beziehung erlaubt und was nicht? War Ronald Reagans Frau Kommunistin? Und war Prinz Charles in Diana verliebt?

Vorverkauf ab 02.11.2020

Einträge insgesamt: 31
1   |   2   |   3   |   4      »      

Weitere Informationen

Kontakt Kulturamt

Kulturamt
Franziskanerkloster
Spitalstraße 30
89584 Ehingen

Telefon 07391 503-503
Fax 07391 503-555
E-Mail schreiben
www.kulturamt-ehingen.de

Eintrag im Veranstaltungskalender

Um Ihre Veranstaltung in unseren Kalender aufzunehmen füllen Sie bitte das Formular Veranstaltung melden aus.

Den Veranstaltungskalender mit allen Terminen der Stadt Ehingen können Sie hier aufrufen.

Online buchen

Hier können Sie Veranstaltungen online buchen.

Aktuelle Videos

Weitere Videos finden Sie direkt in unserem YouTube-Channel.