Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Suche

Suchlupe
Veranstaltungs-
kalender
Stadtplan Language
Navigation

Seiteninhalt

Internationale Beziehungen

In Ehingen bestehen zahlreiche Beziehungen in die ganze Welt. Dies ist zum einen auf die internationalen Wirtschaftsbeziehungen der Ehinger Unternehmen zurückzuführen. Zum anderen pflegen auch die Stadt Ehingen und Ihre Bürgerinnen und Bürger besondere Beziehungen in verschiedene Länder. Eine besondere Beziehung besteht bereits seit vielenJahren zwischen Ehingen und China. Diese wird vom Institut für deutsch-chinesischen Kultur- und Jugendaustausch e.V. gepflegt und unterstützt. Das Institut ist Mitglied im Landesmusikrat Baden-Württemberg.

Hier ist zunächst die Partnerschaft zwischen der städtischen Musikschule Ehingen und der Music Middle School Shanghai, einer der renommiertesten Musikeliteschulen Asiens, zu nennen. Das Johann-Vanotti-Gymnasium pflegt eine Partnerschaft mit der Nanjing Foreign Language School. Hier findet ein jährlicher Schüleraustausch zwischen beiden Schulen statt. Am Johann-Vanotti-Gymnasium haben deutsche Schülerinnen und Schüler seit 2009 die Möglichkeit, Chinesisch als dritte Fremdsprache zu wählen. Weiterhin haben ausgewählte Schülerinnen und Schüler aus Nanjing die Möglichkeit, in Ehingen das deutsche Abitur zu absolvieren. Partner in diesem außergewöhnlichen Projekt ist das Kolleg St. Josef, in dem die chinesischen Gäste untergebracht sind.

Eine Städtepartnerschaft und tiefe Freundschaft verbindet die Stadt Ehingen mit der ungarischen Stadt Esztergom. Ein Motor der guten Beziehungen ist der Partnerschaftsverein. So kommt es nicht von ungefähr, dass sich in Ehingen auch eine Bibliothek für ungarische Literatur in deutscher Sprache findet.

Auch die übrigen Ehinger Schulen pflegen reiche Beziehungen zu europäischen und außereuropäischen Ländern. Regelmäßig finden hier Schüleraustauschprogramme — auch mit Unterstützung der Europäischen Union — statt.

Chinesischunterricht am Johann-Vanotti-Gymnasium

Das Johann-Vanotti-Gymnasium Ehingen bietet seinen Schülerinnen und Schülern in der Tradition eines weltoffenen humanistischen Bildungsideals zwei verschiedene Ausbildungswege an: das naturwissenschaftliche und das sprachliche Profil. Seit dem Schuljahr 2009/2010 haben die Schülerinnen und Schüler des Johann-Vanotti-Gymnasiums die Möglichkeit, zusätzlich zur Sprachkombination Englisch/Französisch oder Englisch/Latein ab der achten Klasse neben Griechisch oder Spanisch als dritte Sprache Chinesisch zu lernen.

Das Ehinger Gymnasium ist die einzige Schule im Regierungsbezirk Tübingen mit diesem Angebot. Am Johann-Vanotti-Gymnasium gibt es bereits eine Chinesisch AG und es besteht eine Schulpartnerschaft mit der Foreign Language School in Nanjing. Dies eröffnet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, für ein halbes oder ein ganzes Jahr nach China zu gehen.

Zur Homepage des Johann-Vanotti-Gymnasiums

Institut für deutsch-chinesischen Kultur- & Jugendaustausch e.V.

Am 12.06.2004 wurde in einem feierlichen Akt das „Institut für deutsch-chinesischen Kultur- und Jugendaustausch e. V.“ ins Leben gerufen. Seine Aufgabe ist es, den Kulturaustausch zwischen Deutschland und China sowie zu anderen Ländern zu fördern, um in der Begegnung zwischen Jugendlichen aktiv zur Völkerverständigung beizutragen. Denn in Zeiten der Globalisierung und internationalen Annäherung ist es von immenser Bedeutung, dass sich vor allem junge Menschen unterschiedlicher Kulturkreise zusammenfinden und sich verstehen.

Seit seiner Gründung hat das „Institut für deutsch-chinesischen Kultur- und Jugendaustausch e. V.“ gemeinsame Konzerte, Ausstellungen und andere kulturelle Veranstaltungen präsentiert. Das Institut ist Mitglied im Landesmusikrat Baden-Württemberg. Zwei Partnerschaften stehen dabei im Vordergrund: Zum einen ist dies die Partnerschaft zwischen der städtischen Musikschule Ehingen mit der Music Middle School Shanghai. Regelmäßig reist eine Gruppe junger Nachwuchsmusikerinnen und -musiker nach Shanghai, um mit den dortigen Musikschülern zu proben und Konzerte zu geben. Im Gegenzug findet dann der Rückbesuch der Gäste aus Shanghai in Baden-Württemberg statt. Eine weitere Partnerschaft besteht zwischen dem Johann-Vanotti-Gymnasium und der Nanjing Foreign Language School.

Ehinger Bibliothek Ungarische Literatur in deutscher Sprache e.V.

Ehingeni Könyvtár Magyar irodalom német nyelven e.V. - eine Kultureinrichtung der besonderen Art ist die in Ehingen seit dem 31. Januar 2009 eingerichtete, öffentliche Spezialbibliothek: „Ungarische Literatur in deutscher Sprache“.

Diese bietet den Interessenten nicht nur Bücher, sondern auch Inhaltsangaben, Rezensionen und Lebensläufe der Autoren. Die Bibliothek ist hervorgegangen aus der Privatbibliothek Brzoska. Berater der Einrichtung zur öffentlichen Bibliothek waren u.a. das Ungarische Kulturinstitut, Stuttgart, der Historiker und Schriftsteller György Dalos, der diese wörtlich „als eine echte Kulturtat“ bezeichnete, und der damalige Vorsitzende des Deutschen Schriftstellerverbandes, Imre Török.

Ungarische Literatur in deutscher Sprache ist seit langem ein eigener Sektor der deutschen Literatur. Autoren jeden Alters thematisieren die gesellschaftlichen und politischen Veränderungen, besonders der letzten 60 Jahre. Der Buchbestand ist inzwischen auf über 2500 Bände angewachsen, auch etliche Literaturzeitschriften stehen zur Verfügung. Mit Hilfe einiger Sponsoren konnte ein eigener Bibliotheksraum eingerichtet werden. Zur Arbeit vor Ort steht ein Schreibtisch zur Verfügung, ebenso ein Internetanschluss.

Im Jahre 2017 wurde der Buchbestand mit über 2500 Bänden an das Ungarische Institut der Universität Regensburg überstellt, entsprechend einem Beschluss der Hauptversammlung der Gesellschaft. Eine Satzungsänderung war nicht notwendig, da die Arbeit nach wie vor in Ehingen geleistet wird: Wissenschaftliche Recherche, Rezensionen, Organisation von Dichterlesungen, Kontakt mit den Literaten. In Regensburg befindet sich die Bibliothek in einem eigens dafür eingerichteten Raum im Ungarischen Institut. Wissenschaftler und Studierende können unkompliziert den Fundus nutzen.
Inzwischen ist der Buchbestand durch Neuanschaffungen, Doubletten auch in Ehingen wieder auf über 400 Bände angestiegen, so dass hier weiterhin Bücher ausgeliehen werden können.

Interesssenten haben folgende Möglichkeiten: www.literatur.ungarisches-institut.de

Ferner können Anfragen gestellt werden an ungarnliteratur-deutsch(@)web.de oder telefonisch unter 0049-7391-6650.

Weitere Informationen

Veranstaltungen

Kontakt Tourist-Info

Stadt Ehingen (Donau)
Marktplatz 1
89584 Ehingen (Donau)
Telefon 07391 503-216
Fax 07391 503-4216
E-Mail schreiben