Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Suche

Suchlupe
Veranstaltungs-
kalender
Stadtplan Tickethotline Amtliche Be-
kantmachungen
Navigation

Seiteninhalt

Ausstellung Oberschwäbischer Kalender 2021

Dieses Jahr zeigt die Volkshochschule in ihren Räumen im ersten Obergeschoss im Franziskanerkloster Kalenderblätter aus verschiedenen Jahren . Die Ausstellung ist bis Mitte Januar 2022 zu sehen.
Mit dem Schwäbischen wird in vielerlei Formen gespielt. Zum Beispiel ist der Spruch “Koiner ischd oiner“ Auftakt für Überlegungen zum zwischenmenschlichen Spannungsfeld, das im Kalender immer wieder anklingt. Auf das Fasnetsblatt mit seinen originellen Vehikeln folgt zum Aschermittwoch die Vorstellung der Wangener „Bruderschaft zum guten Tod“. Eine zusammengebrochene Sitzbank vor einer Holzbeige lädt zum Sinnieren ein über „dia wo do ällaweil ghogged send“ und das gleich in unterschiedlichen Mundart-Variationen. Die Texte sind mehr als Bildunterschriften, sie führen manchmal zum Schmunzeln und sie sind oft mehrdeutig und hintersinnig. Das Neue und Besondere im Kalender ist ein heimatkundliches Frageblatt. Wer alles oder das Meiste richtig beantworten kann, der darf sich zurecht Ober-Schwabe nennen.
Ein weiteres Sonderblatt stellt schwäbische L-Wörter vor. Den Wörtern wie „luaga, loosa, loschora, Läddagschwätz, Lällebäbbl“ müssen passende Begriffe in der Standardsprache zugeordnet werden.
Nicht nur für diese Aufgabenblätter steht der Titel des Kalenders „mir schaffeds“. Er ist ein Aufruf voller Zuversicht, heimatliche Kultur und Mundart zu erhalten und mit Weltoffenheit und sozialem Engagement zu. 

Der Kalender für 2022 hat 18 Blätter und kann im Büro der vhs und in den Buchhandlungen erworben werden. Informationen gibt es im Internet unter www.oberschwaebischerkalender.de.
Entstanden ist der Kalender als ein schulisches, kulturelles und soziales Projekt. Es gibt ihn seit 1987, damit dürfte er das am längsten bestehende Schulprojekt des Landes sein.
 
 

Weitere Informationen