Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Suche

Suchlupe
Veranstaltungs-
kalender
Stadtplan Language
Navigation

Seiteninhalt

Wichtige Informationen

Projekt "Morgenluft" erhält Zuschlag für "Fußverkehrs-Check"

Im Januar hatte die Arbeitsgruppe Bildung für Nachhaltige Entwicklung der Lokalen Agenda Ehingen das Schulwegprojekt "Morgenluft" angestoßen. Dabei sollen die Ehinger Schülerinnen und Schüler animiert werden, häufiger zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen. Vielfältige Gründe sprechen dafür: Die körperliche Fitness, die geistige Aufnahmefähigkeit und das Selbstbewusstsein werden gestärkt, Verkehrskompetenzen eingeübt, das Verkehrsaufkommen vor den Schulen nimmt ab, Sozialkontakte werden gepflegt und nicht zuletzt sprechen Umweltschutzgründe dafür. Bereits die Auftaktveranstaltung des Projekts war sehr gut besucht von engagierten Bürgerinnen und Bürgern, Vertretern der Polizei, der Verkehrswacht, von Eltern und Elternvertretern, Schülern, Schulleitern und Lehrern sowie Verwaltungsmitarbeitern der Stadt Ehingen aus den unterschiedlichsten Bereichen.
 
Die Stadtverwaltung hat das Engagement der Lokalen Agenda aufgegriffen und einen Antrag beim Landesförderprogramm Fußverkehrs-Check gestellt. Erfreulicherweise konnte Ehingen sich mit sieben weiteren Kommunen durchsetzen.
 
Bei der Veranstaltung am Montag, 7. Mai, überreichte Verkehrsminister Winfried Hermann Bürgermeister Sebastian Wolf die Urkunde. "Sie haben sich mit Ihren Ideen zur Durchführung der Fußverkehrs-Checks gegen 50 weitere Bewerber durchgesetzt", so der Verkehrsminister. Besonders positiv hob er hervor, dass Ehingen sich speziell im Bereich des Schülerverkehrs engagiert. Der Schwerpunkt des Ehinger Fußverkehrs-Checks soll im verkehrsintensiven Kernstadtgebiet liegen. Besondere Beachtung sollen dabei jeweils das direkte Schulumfeld als auch die Verkehrsknotenpunkte wie der Bahnhof erhalten.
 
Bei den Fußverkehrs-Checks wird im Rahmen von Workshops und Begehungen die Situation des Fußverkehrs bewertet. Mit der Unterstützung eines Fachbüros werden Maßnahmenvorschläge entwickelt, um die Wege zu Fuß künftig noch attraktiver und sicherer zu gestalten. Für die ausgewählten Kommunen trägt das Land die Kosten für die Fußverkehrs-Checks, bei denen in diesem Jahr "Sichere Wege - sicheres Queren!" den Themenschwerpunkt darstellt.
 
"In Ehingen gibt es bereits eine Vielzahl an Maßnahmen in diesem Bereich", so Oberbürgermeister Alexander Baumann. Er verweist dabei auf die Stadtteilspaziergänge mit Senioren, Menschen mit Behinderung sowie Familien mit Kinderwagen im Rahmen der Lokalen Agenda, die bestehenden Schulwegpläne, zahlreiche barrierefrei umgebauten Bushaltestellen, die Verkehrsschauen an Problemstellen sowie das Stadtentwicklungskonzept und das daraus entwickelte Radwegekonzept, das Klimaschutzkonzept und Energieleitbild und die Teilnahme am European Energy Award. "Eine professionelle Begleitung des Projekts Morgenluft durch den Fußverkehrs-Check rundet unsere bisherigen Aktivitäten sehr gut ab und bietet die Chance eine zusätzliche Außenperspektive zu erhalten" ergänzt Bürgermeister Sebastian Wolf.
 
Als nächster Schritt im Rahmen des Projekts Morgenluft steht die Ausgabe von Fragebögen an den Ehinger Schulen an. Die Projektgruppe möchte damit Hinweise auf Gefahrenstellen und schwierige Situationen bekommen, für die dann mithilfe des externen Beratungsbüros entsprechende Maßnahmen entwickelt werden können. Durch diese partizipative Herangehensweise erhoffen sich die Projektgruppe und die Stadt eine große Akzeptanz.

Verkehrsminister Winfried Hermann überreicht Bürgermeister Sebastian Wolf die Urkunde für die Teilnahme am Fußverkehrs-Check 2018.
Verkehrsminister Winfried Hermann überreicht Bürgermeister Sebastian Wolf die Urkunde für die Teilnahme am Fußverkehrs-Check 2018.

Weitere Informationen

Kontakt Pressestelle

Pressestelle
der Stadt Ehingen (Donau)
Marktplatz 1
89584 Ehingen (Donau)
Telefon 07391 503-223
Fax 07391 503-4223
E-Mail-schreiben